Jugendliche




„You've got to grow up sometime.“

Winona Ryder


„Jugend ist eine gesellschaftlich institutionalisierte und intern differenzierte Lebensphase, deren Abgrenzung und Ausdehnung sowie deren Verlauf und Ausprägung wesentlich durch soziale (sozialstrukturelle, ökonomische, politische, kulturelle, rechtliche, institutionelle) Bedingungen und Einflüsse bestimmt ist. Jugend ist keine homogene Lebenslage oder Sozialgruppe, sondern umfasst unterschiedliche, historische, veränderliche, sozial ungleiche und geschlechtsbezogen differenzierte Jugenden. […]“ (Scherr 2009, S. 24f.).


Die Lebenswelt von Jugendlichen ist geprägt durch ihre kulturelle und familiäre Herkunft, ihre Biografien und ihre von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gekennzeichneten Lebenslagen, ihr Grundbedürfnis nach sozialer Anerkennung und ihre Grundorientierung des eigenen Wollens und Könnens. Ausgehend vom suchenden Verstehen der „Komplexität und Widersprüchlichkeit von Problemen und Ressourcen“ wird im Jugendhof Gotteshütte gemeinsam mit den Jugendlichen und ggf. ihren Eltern nach Möglichkeiten einer gelingenden Lebensbewältigung gesucht.


Eine unserer wichtigsten Handlungsmaxime zielt auf einen möglichst hohen Grad von demokratischer Beteiligung der Jugendlichen & jungen Volljährigen. Die alters- und entwicklungsentsprechende Mitbestimmung prägt unseren Alltag. Sie dient der Verwirklichung von Persönlichkeitsrechten und der Entwicklung.
Junge Erwachsene in Deutschland ziehen im Durchschnitt mit 25 Jahren aus ihrem Elternhaus aus. Careleaver müssen die Jugendhilfe häufig im Alter von 18 Jahren verlassen.


Careleaver müssen sich durch ihren bisherigen, häufig schwierigen Lebensweg einer Vielzahl an Problemlagen stellen. Besondere Anforderungen, wie durch Vergangenheit ausgelöste emotionale Belastung, den Verlust eines stabilen Familiensystems und Schwierigkeiten mit der weiteren Finanzierung müssen sich die Careleaver stellen.
Dies bedarf differenzierte Selbstständigkeitskonzepte bei denen Jugendlichen beteiligt sind und auch die öffentliche Jugendhilfe in ihrer Hilfeplanung Bezug nehmen kann. Im Rahmen des Jugendhofes Gotteshütte arbeiten wir mit einem 7 Säulen Model. Dieses zielt darauf ab, dass Jugendliche verschiedene Entwicklungsbereiche absolvieren müssen, um eigenständig leben zu können. Mit den Jugendlichen wird (ab 15 Jahren, bzw. wenn Selbstständigkeit ein Thema ist) an den einzelnen Säulen gearbeitet, um mit Ihnen gemeinsam schon rechtzeitig zu entwickeln was gut läuft und wo es noch Veränderung baucht.

1.    Berufliche Perspektive
2.    Finanzielle Sicherheit
3.    Psychische Stabilität und Reife
4.    Gemeinschaftsfähige Persönlichkeit
5.    Soziale Eingebundenheit
6.    Alltagsmanagement
7.    Physische Stabilität oder angemessene Gesundheitsführsorge

So haben Jugendliche schon frühzeitig die Möglichkeit sich auf ihre zu früh beginnende Selbstständigkeit vorzubereiten und lernen sich Hilfe zu holen. Im Rahmen einer Verselbstständigungsplanung wird der Prozess allen Fachkräften, den Eltern und dem Jugendlichen verdeutlicht.

 


Folgen Sie uns



Ev. Stiftung Gotteshütte

Gotteshütte 1

32457 Porta Westfalica

Kontakt

Tel.: 0 57 22 - 28 01 -0

Fax: 0 57 22 - 28 01 -17

Mail: kontakt@jugendhof-gotteshuette.de

Öffnungszeiten Verwaltung

Montag bis Donnerstag

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag

08:00 Uhr bis 13:00 Uhr



Spendenkonto

 

IBAN: DE 3335 0601 9021 0367 4010

BIC: GENODED1DKD

KD-Bank, Bank für Kirche und Diakonie